MRT


MRT Philips Ingenia 3 Tesla und MRT Philips 1,5 Achieva

  • neue MRT- Generation
  • weltweit erstes volldigitales System
  • 3 Tesla- MRT
  • weniger Platzangst durch neue 70 cm - Röhre
  • kürzere Untersuchungszeiten
  • mehr Patientenkomfort durch integrierte Spulen
  • wesentlich bessere Bildqualität
  • zuverlässige Diagnosen durch sehr gute Bildqualität

 

Philips erreicht eine neue Dimension in der medizinischen Bildgebung - mit der Einführung von "Ingenia", dem weltweit ersten volldigitalen Breitband-MRT-System. 
Der volldigitale Ingenia verbessert die Bildqualität und vereinfacht gleichzeitig die Arbeitsabläufe. Das MRT-Signal wird direkt in der Empfangsspule digitalisiert. Dadurch erhöht sich das Signal-zu-Rauschverhältnis im Vergleich zu analogen MRT-Systemen um bis zu 40 Prozent. Dies verkürzt die Messzeiten wesentlich und erhöht die Detailgenauigkeit. 
Der Patientenkomfort wird durch die 70 cm weite Öffnung des Magneten garantiert und durch die in der Patientenauflage integrierten Spulen verbessert. 

In der Praxis für Radiologie im St. Marien-Krankenhaus in Ahaus steht unseren Patienten das MRT Philips 1,5 Tesla Archieva zur Verfügung.
Es bietet eine hohe Diagnosesicherheit und erstklassige Bildqualität in kürzester Zeit.

zurück zur Technik-Übersicht